Elektroautos: Schlüsselfaktor Batterie

Tuesday 22 June 2010, 12:00 PM to 12:00 PM

Als herausragende technische Herausforderung, größte Investition für Autobauer und gößter Kostentreiber für das Endprodukt sind Batterien der Schlüsselfaktor im kommenden Markt für Elektroautos. Wie gehen Autobauer und Batteriehersteller mit der Herausforderung um? Welche Geschäftsmodelle sind empfehlenswert, wie ist aktuell der Stand der technischen Entwicklung und welcher Batterietyp hat die besten Chancen?


Diese und weitere Fragen sollen auf der internationalen AGRION Konferenz zwischen Frankfurt und San Francisco am 21. Juni diskutiert werden.

 

Panel in Frankfurt

 

FRAUNHOFER INSTITUT ISC, Dr. Kai-Christian Möller

MBTECH GROUP, Peter Schremmer, Mathias Knappe, Research & Development Alternative Propulsion
TOYOTA MOTORS DEUTSCHLAND, Dirk Breuer, Advisor Advanced Technology
AKASOL ENGINEERING GMBH, Felix von Borck, Managing Director
Moderation: PRTM MANAGEMENT CONSULTANTS, Sebastian Feldmann, Principal
 
Panel in San Francisco
 
LAWRENCE BERKELEY NATIONAL LABORATORY, Professor Vince Battaglia 
K2 ENERGY SOLUTIONS, Stewart Graham, Co-founder and Director of Operations
 


Agenda:


18:00 Empfang


18:15 Begrüßung/ Einführung


18:30 I. International Panel Discussion Frankfurt – San Francisco


Our International section will be a comparative overview of the European and American battery development and business models. What is happening, where can we collaborate, and what can we learn from each other?
Each country will answer each question in 5 min. segments.


18:30

 

What are the main hurdles for battery development? Technical and material challenges? Manufacturing? Finding investment? Meeting potential business or technology partners?

 

18:45


What are the strategies of cost reduction in battery development: Cooperation between car makers and battery producers? Cooperation between car makers? Other options?


19:00


Is the battery part of the brand- a distinguished feature for carmakers? Are fixed installed batteries necessary for the brand and does battery swap lead to a faceless mobility?


19:15

 

What to expect from the governments electromobility plans and the related subsidies in regard to battery development? In the USA? In Germany?


19:30 Questions & Answers


Lokaler Teil


Welche Leistung erbringen die unterschiedlichen Varianten von Elektroautos (Plug-in Hybrid, Hybrid, Brennstoffzellenfahrzeug, reines Elektroauto) - wo liegen die Unterschiede in der Batterietechnologie?


I. Batterien: State of the Art


Technische Anforderungen


Die Eckpunkte des Anforderungsprofils für die Stromspeichertechnologie sind Energiedichte - Ladewirkungsgrad - Lebensdauer und Zuverlässigkeit. Wie erfüllen die derzeitigen Batterie-Technologien diese Anforderungen?


System Design

  • Welche Stromspeicher sind derzeit am leistungsstärksten? 
  • Nickel-Metallhydrid-Batterie vs Lithium-Ionen-Batterie: Für welchen Einsatz sind die Batterien geeignet? 
  • Wie ist das optimale Verhältnis von Energiedichte und Gewicht? 
  • Integration ins Fahrzeug: Sollte man die Batterie dem Auto oder das Auto der Batterie anpassen?

Batterie Management

  • Wie verhält sich die Batterie in verschiedenen elektronischen und thermischen Umgebungen?
  • Welche Steuerungselektronik empfiehlt sich für Druck- und Temperaturüberwachung?
  • Wie hoch ist der Überwachungsaufwand pro Zelle?
  • Welche Separatoren für die Sicherheit? Keramik - andere?

Batterie Charging

  • Wie hoch liegt derzeit die durchschnittliche Ladezeit?
  • Wie wird geladen?
  • Rückgewinnung von Bremsenergie
  • Wie lassen sich Ladezustand und Gesamtlebensdauer verlässlich voraussagen?
  • Haltbarkeit: Wie überstehen Batterien dauerndes Nachladen?
  • Wo liegen die Schwachpunkte - wo das Optimierungspotenzial?

II. Welcher Batterietyp hat die besten Chancen?

  • Welche Batterietyp bietet derzeit die höchste Reichweite bei geringstem Gewicht?
  • Ist die Hybrid-Technologie nur ein Zwischenschritt zum Brennstoffzellenauto oder reinen Stromer?
  • Welche Varianten sind bereits in Serienproduktion und welche kommen demnächst auf den Markt?

 

Kosten: für Agrion-Mitglieder kostenlos.
Für Nicht-Mitglieder ist pro Unternehmen eine kostenlose Testteilnahme an Veranstaltungen möglich.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Ansprechpartnerin: Dorothee Baxmann, Tel: 069 / 3085 5480; Email: dorothee.baxmann@agrion.org
 
Veranstaltungsort: Business Center plug&work, Mainzer Landstr. 49, 60329 Frankfurt/M.
Liste des inscrits
36 personnes sont présentes à cette réunion, parmi lesquelles :
Will attend in person Via streaming
PVA TePla AG
F&E Management
ADENSIS GmbH
Management
PVA TePla AG
F&E
Rich. Abr. Herder KG
Produktmanager
OAS Engineering & Consultanc
Business Development in Turkish Renewable Energy Market
Deutsche Bank
Vice President
Green Technology Staffing
Geschäftsführer
Roland Berger Strategy Consu
Consultant
Freudenberg Vliesstoffe KG
Ltr. Batterieseparatoren
Bundesverband Freier Tankste
Hauptgeschäftsführer
Deutsche Bank
Analyst
ecos
Project Assistant
Roland Berger
Consultant
Deutsche Bank
Analyst
Allianz Climate Solutions
Project Manager
Bird & Bird LLP
Rechtsanwältin
Treofan
Forschung
memo AG
Vorstand
Bayer MaterialScience AG
Senior-Projektingenieur
Volkswagen AG
Forschungsmitarbeiter
Consulter le compte-rendu et les présentations